Die Katze des Monats: Die Europäische Wildkatze

Die Wildkatze bewohnt in mehreren Unterarten ein riesiges Gebiet, das von Westeuropa über Zentralasien bis nach China und südlich bis nach Südafrika reicht. Die einzelnen Unterarten unterscheiden sich durch die an den jeweiligen Lebensraum angepasste Fellfärbungen.

In Europa, und natürlich auch in Luxemburg, lebt die Unterart Europäische Wildkatze, in Nordafrika und dem Nahen Osten die Unterart Afrikanische Wildkatze oder Falbkatze. Genetische Analysen haben gezeigt, dass die Hauskatze von dieser Afrikanischen Wildkatze abstammt und dass die Hauskatzen mit Hilfe des Menschen in die ganze Welt gelangten.

Während die Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) früher, mit Ausnahme vom nördlichen Skandinavien, ganz Europa bewohnte, ist ihr Verbreitungsgebiet heute sehr lückig. Trotz starker Verfolgung wurde sie allerdings bei uns nie ganz verdrängt.  Luxemburg liegt im Norden des großen mitteleuropäischen Verbreitungsgebietes der Art. Wie in unseren Nachbarländern, scheint sich die Wildkatze aktuell bei uns eher auszubreiten und gehört heute wieder zu den großartigsten Bestandteilen unserer Tierwelt.

wildkatzeDie Wildkatze lebt bei uns vor allem im Wald, mit Vorliebe in den Waldrändern, gut strukturierten und nicht zu stark bewirtschafteten Wäldern und Agrarflächen. Hier findet sie Tagesruhestätten und Gebiete für die nächtliche Jagd. Obwohl Wildkatzen zu jeder Tageszeit angetroffen werden können, werden sie normalerweise während der Abenddämmerung aktiv. Die Wildkatze jagt gerne auf Wiesen in Waldrandnähe oder auf Waldwiesen. Sie meidet großflächige, deckungsarme Lebensräume wie dunkle Altholzbestände oder frisch gemähtes Intensivgrünland. Sie jagen einen Großteil der Nacht über und begeben sich bei Morgendämmerung in eine Tagesruhestätte um den Tag schlafend zu verbringen.

Wie alle Katzen sind Wildkatzen räuberisch lebende Fleischfresser. Sie sind hervorragend an das Leben als Jäger angepasst. Wichtigstes Sinnesorgan sind die Augen, gefolgt von dem ausgezeichneten Gehör. Wildkatzen jagen indem sie geeignete Bereiche ihres Revieres durchstreifen oder indem sie ihre Beute auflauern. Die Beute wird blitzartig angesprungen und meist durch einen Biss ins Genick getötet. Wildkatzen sind auf kleine Nagetiere als Hauptbeutetiere spezialisiert, bei uns vor allem auf die Feldmaus (Microtus arvalis). Wenn sich allerdings eine günstige Gelegenheit bietet, werden auch Vögel, Kaninchen und Hasen erbeutet. In anderen Gegenden können sich Wildkatzen beispielsweise auch auf Reptilien oder sogar auf Fische als wichtigste Beutetiere spezialisieren.

 

Objet vum Mount |