Alles fir d’Kaz (19.5.2017 – 7.1.2018)

Spectacles MNHN

Das Nationalmuseum für Naturgeschichte zeigt vom 19. Mai 2017 bis zum 7. Januar 2018 auf 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Natur- und Kulturgeschichte der Katzen mit ihren wilden Verwandten. Unzählige Ausstellungsobjekte vermitteln in „Alles fir d’Kaz“ ein umfangreiches Bild vom schnurrenden Vierbeiner. Denn Katzen – ob groß oder klein, wild oder zahm, – faszinieren uns. Ob Wild- oder Hauskatze, vom Stuben- bis zum Sibirischen Tiger – die Katzenausstellung im ‚natur musée‘ zeigt Samtpfoten in allen Lebenslagen: Vom geliebten Haustier bis zur gequälten Kreatur.

 Die Ausstellung bietet neben der kleinsten Katze der Welt, der Schwarzfußkatze, auch die größte Katze, den Tiger. Ebenso wird die Katze mit den größten Ohren vorgestellt, der Serval, oder die Falbkatze, die als Stammvater der Hauskatzen gilt. Weit über 80 sogenannte Dermoplastiken, aufgestellte Tierpräparate, sind zu sehen und verteilen sich über ein ganzes Stockwerk im Museum. Eigens für sie wurde zum Beispiel ein 20 Meter langer Catwalk aufgerichtet.

Die ägyptischen Katzengöttinen Bastet und Sachmet begrüßen die Besucher der neuen Sonderausstellung bereits im Eingangsbereich der Ausstellung. Hier erfährt der Besucher auch, wie die Katze zu uns kam: Die Wurzeln der Hauskatze reichen nämlich viele tausend Jahre zurück: Als die alten Ägypter ihre Getreidevorräte in riesigen Kornspeichern anlegten und es von Mäusen nur so wimmelte, zog es die Vorgänger unserer Hauskatze in diese fetten Jagdgründe – die Falbkatze kam in unsere Nähe.

Seither werden Katzen von den Menschen für ihre Eigenwilligkeit und Unbezähmbarkeit geliebt. Aus der freien Natur bis in unsere Wohnzimmer hat sich die Katze ihren nicht immer leichten Weg gebahnt. Unsere wechselvolle Beziehung zu ihr ist geprägt von Verehrung, Misstrauen, Verachtung und Leidenschaft.

Die Ausstellung, wird von einem Rahmenprogramm begleitet, der Führungen, Konferenzen und Workshops beinhaltet.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem LWL-Museum für Naturkunde

Ausstellungskommissare: Edmée Engel & Jean-Michel Guinet

Aktuell, aktuelle Ausstellungen, Ausstellungen |