Besseres Verständnis komplexer Prozesse in der Natur durch interaktive Installationen

Im Rahmen der Neugestaltung der Dauerausstellungen des Nationalmuseums für Naturgeschichte wurden binnen der beiden letzten Jahre in enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen und der Museumspädagogik des Museums auch viele interaktive Installationen entwickelt, die sich jetzt perfekt in die neue Szenografie einfügen und es erlauben, komplexe Prozesse in der Natur besser visualisieren zu können und für die Besucher eine neue Vision der Natur und ihrer Geschichte zu erschaffen. Hier eine Übersicht über die Installationen, die sich über die zehn Säle der Dauerausstellungen verteilen.

DIE ENTSTEHUNG DER ERDE

In dieser Station soll den Besuchern ein Eindruck der frühen Entwicklung der Erde vermittelt werden, der die Spanne vom glühenden Feuerball über die Entstehung der Erdplatten und dem Kontinentaldrift bis hin zur Besiedelung durch das Leben abdeckt. Hierfür werden eigens generierte Inhalte über eine Rückprojektion auf eine im Durchmesser 1 Meter große Halbkugel aus Acrylglas im Raum projiziert. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

This slideshow requires JavaScript.

SMOKERS – ENTSTEHUNG DES LEBENS

Smokers (auch „Raucher“ oder „Schornstein“ genannt) sind hydrothermale Quellen am Grund der Tiefsee, aus denen heißes Wasser und verschiedene Stoffe aus einem kegelförmigen Trichter austritt. Durch das Zusammentreffen der heißen Substanz mit der kälteren Umgebung entsteht der Eindruck einer Rauchwolke. Smokers sind für die frühe Erdgeschichte von hoher Relevanz, da Evolutionsbiologen in ihnen der Ursprung für das Leben auf der Erde sehen. Die Animation zoomt quasi in das Innere eines solchen Smokers und zeichnet die Bildung der verschiedenen, chemischen Prozesse (wie die zur Bildung von DNA notwendigen Aminosäuren) nach, bis sich erste Stränge der bekannten Doppelhelix-Struktur und schließlich Zellwände ausbilden. Mit dem Austritt der Flüssigkeit gelangen diese Zellen ins Meer und ermöglichen die Fortentwicklung des Lebens. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

Fichier 29-06-2017 09 11 39

DEVON-MEER

Die Projektion „Devon-Meer“ zeigt den Blick auf den Meeresboden mit seinen urzeitlichen Meeresbewohnern in 3D-Animation. In einem Bodenrelief tummeln sich neben schwimmenden Kleinpartikeln mehrere Trilobiten (Gliederfüßer), ein großer Meeresskorpion, diverse Muscheln-, Korallen- und Schwammarten, verschiedene Algengruppen, ein langgestreckter Nautiloidea (Kopffüßer), ein Dunkleosteus (Panzerfisch), Quastenflosser und Lungenfische, die zwischen den Füßen der Besucher*innen den virtuellen Sand vor sich her über den Boden des Ausstellungsraums aufwirbeln. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

Fichier 29-06-2017 09 14 05

EVOLUTIONSLINIEN

Bestimmendes Thema dieser Installation ist die Evolution als Grundlage für die Vielfalt des Lebens. „Evolutionslinien“ besteht aus einer virtuellen 3D-Umgebung, die es ermöglicht, die Entwicklung des Lebens in Bewegung zu betrachten. Zehn Lebewesen werden ineinander „gemorpht“ und zeichnen somit den Weg vom einfachen Mehrzeller bis zum Landgänger präzise nach. In Echtzeit lässt sich der Prozess des Formwandels von den Besucher*innen steuern; Details wie Muskelentwicklung oder Skelettbau lassen sich dazuschalten oder getrennt voneinander darstellen. Über einen Touchscreen können die Objekte frei navigiert und somit von allen Seiten betrachtet werden. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH; Ursprungskonzept: Prof. Eberhard ‘Dino’ Frey & Contexts-Relationen GmbH Karlsruhe

Fichier 29-06-2017 10 02 57

VORSTUFE EVOLINIEN

Bei der „Vorstufe Evolinien“ handelt es sich um ein ca. zweiminütiges Einführungsvideo, das den Einstieg in das Thema „Evolutionslinien“ erleichtern soll. Es stellt den Übergang vom Einzeller zum Vielzeller bzw. zum Gallertoiden (Volvox) dar. Anhand von komplexen 3DAnimationen wird in dem Video gezeigt, wie es im Laufe der Evolution bei den einzelligen Geißeltierchen zu einer Mutation kam, durch die die Tochterzellen bei der Zellteilung weiterhin miteinander verbunden blieben und sich erst dadurch zum Vielzeller entwickeln konnten. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

BUILD A TREE

Build-A-Tree lässt die BesucherInnen die evolutionäre Geschichte einer Vielzahl von Arten spielerisch neu konstruieren und Verwandschaften anhand von gemeinsamen Körpermerkmalen feststellen. (Installation: Lucid Interactives LLC)

Fichier 29-06-2017 09 14 25

SKELETT-SCANNER

In dieser interaktiven Installation wird der vorbeigehende Besucher von einem Motion Tracker erfasst und vor einer Art „Spiegel“ dazu animiert, sich einmal in der gesamten Körpergröße abscannen zu lassen. Nach dem Scan wird die Silhouette in ein virtuelles Skelett auf die Spiegelfläche übertragen, das fortan alle Bewegungen des Besuchers nachempfindet. Hierbei werden die Funktionsweisen des menschlichen Bewegungsapparates dargestellt und spielerisch vermittelt. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

Fichier 29-06-2017 09 12 19

GEO-MODELL LUXEMBOURG

Das „Geo-Modell“ von im Raum “Unsere Landschaften” dient der Visualisierung zentraler geologischer und meteorologischer Daten rund um Luxemburg. Auf ein Miniatur-Modell des Landes, das mit Hilfe des Luxemburger Katasteramtes erstellt wurde, werden unterschiedlichste Daten projiziert – von Flora und Fauna, über Wetterdaten und Gesteinsformationen. Über ein Tablet wählen die Besucher*innen die gewünschte Ansicht aus, die dann zusammen mit spannenden Hintergrundinformationen auf drei Screens, teils in Echtzeit, abgebildet wird. (Installation: Kreativagentur PXNG.LI GmbH)

Fichier 29-06-2017 09 13 05

DEEP TREE

Deep Tree lässt den Besucher nach den gemeinsamen Vorfahren einer Unzahl von Tieren und Pflanzen suchen und deckt Verwandtschaften auf, die auf Anhieb nicht direkt erkennbar sind. (Installation: Lucid Interactives LLC)Fichier 29-06-2017 09 13 28

SOLAR WALK

Eine der spannendsten Astronomie-Apps für iPhone und iPad läuft dank des Herstellers Vito Technology im neuen Astronomiesaal des Museums. So können die Besucher*innen auf der Installation Solar Walk 2 im Sonnensystem umherfliegen und es auf eigene Faust erkunden. Mit über 2.500 Sternen, 21 Asteroiden und 8 Planeten hat Solar Walk 2 einiges zu bieten. Insbesondere die Tatsache, dass alle Objekte zum jeweiligen Zeitpunkt an der exakten Position zu finden sind, ist sehr spannend – so kann man beispielsweise genau sehen, wann es die nächste Sonnenfinsternis gibt oder wann Planeten, Asteroiden oder Satelliten besonders nahe sind. (Installation: Vito Technology)

Fichier 29-06-2017 09 13 44

Aktuell |