Mai 2016: Onichocerus scorpio, ein Käfer mit Antennen-Stich

In einem auf dem 8. Dezember 1922 datierten Brief an Victor Ferrant, dem damaligen Kurator des Naturhistorischen Museums in Luxemburg, schildert der Agronom und Naturforscher Edouard Luja seine schmerzhafte Begegnung mit dem Käfer Onichocerus scorpio. Das Erstaunliche ist dabei, dass das Insekt mit seinen Antennen zusticht. Der “Täter” ist zur Zeit im Rahmen der Ausstellung “Von Orchideen, Kakao und Kolibris – Luxemburger Naturforscher und Pflanzenjäger in Lateinamerika” in dem Edouard Luja gewidmeten Raum ausgestellt.

Ab dem 14. Mai 2016 lädt das Nationalmuseum für Naturgeschichte zusätzlich zu einer weiteren Ausstellung über Edouard Luja ein. “Fotografien von Edouard Luja aus Kongo und Brasilien” ist im Centre culturel de rencontre Abbaye Neumünster zu sehen.

Ornichocerus

Objet vum Mount |