Aufruf: Melden Sie tote bzw. verunglückte Waschbären beim Museum

Das Nationalmuseum für Naturgeschichte in Luxemburg bittet um die Unterstützung der Bevölkerung für ein Forschungsprojekt.

Toter_WaschbärIm Rahmen einer Untersuchung werden sowohl Waschbären als auch ihre Parasiten untersucht. Mit modernen genetischen Methoden versucht man die Herkunft und genetische Variabilität der Tiere zu erforschen. Wir wenden uns deshalb an die Einwohner Luxemburgs mit der Bitte, tote bzw. in einer Autokollision verunglückte Waschbär beim Museum zu melden. Ein Museumsmitarbeiter wird das Tier abholen. Wir bedanken uns im Voraus für die Hilfsbereitschaft.

Achtung: Trotz ihres “niedlichen” Ausehens und manchmal ulkig wirkenden Verhaltens sind Waschbären keine Kuscheltiere bzw. zahme Haustiere, sondern Wildtiere, die beißen können. Meiden Sie jeden Kontakt mit lebenden Wildtieren.

Bitte melden Sie sich bei:

Dr. Natalia Osten-Sacken
Zoologie des Invertébrés
Musée national d’histoire naturelle
25, rue Münster
L-2160 Luxembourg

Tel.: (+352) 46 22 33- 210
natalia.osten-sacken@mnhn.lu
www.faune-flore.lu

Weitere Infos zum Projekt finden Sie unter: faune-flore.lu/evolutionary-potential-of-the-racoon-roundworm

Informationen zum Waschbären als eingewanderte Tierart finden Sie unter: neobiota.lu

Aktuell |