Les champignons (24.09.97-02.11.97)

Von Wiesenchampignons und Schimmelpilzen

Es gibt wohl noch keinen Menschen auf der Welt, der nicht auf irgendeine Weise mit Pilzen in Berührung gekommen ist. Sie sind nämlich überall. Obwohl Pilze nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden sind, gilt doch der Herbst als eigentliche Pilzsaison. Zu diesem Anlass lädt das ’natur musée‘ im Stadtgrund zu einer Ausstellung über Pilze, ihre Nutzung, und auch ihre Rolle in der Natur und in Kunst und Literatur ein.

Essbare und ungenießbare, nützliche und krankheitserregende Pilze werden gezeigt. Mikroskopische Arten sowie die bekannteren Wald- und Wiesenpilze werden erklärt.

Auch bietet das ’natur musée‘ in Zusammenarbeit mit der ‚Société des Naturalistes Luxembourgeois‘ Pilzberatungen an. Experten stellen sich den Sammlern zur Verfügung, bestimmen gefundene Arten und geben Tips zur sicheren Pilzsuche. Konferenzen im ’natur musée‘ über Pilze und ihre Gifte klären Pilzliebhaber und solche die es werden wollen, über gefährliche Arten und ihre Gifte auf.

Pilzfestival

Workshops, Kochkurse und Führungen ergänzen die Ausstellung und lassen Sie Pilze kennen und schätzen lernen.

Führungen: Jeden Donnerstag und Sonntag um 15.00 Uhr. Der Besucher bezahlt nur den Eintritt zum „natur musée“.
Führungen auf Anfrage: Tel.: 47 93 30 – 244
Lebende Pilze: 11. und 12.10.1997 im „natur musée“.
Pilzbestimmungen: Vom 20.9. bis 27.10., jeden Montag und Samstag von 18.15 und 20.00 Uhr.
Konferenz: „Akute Vergiftungen durch Höhere Pilze“ von Robert Wennig, Laboratoire National de Santé, Division Toxicologie. Das Datum entnehmen Sie der Presse.

vergangene Ausstellungen |