Conférence: Au bout de l’archipel – Alfred Russel Wallace* (28/11/2013)

Wallace* Conférence en langue allemande

Zum 100. Todestag des Entdeckers und Forschers Alfred Russel Wallace lädt das Nationalmuseum am Donnerstag, dem 28. November 2013 um 18.30 Uhr zu der Konferenz “Am Ende des Archipels” mit dem Evolutionsbiologen Matthias Glaubrecht ein.

In seinem Vortrag geht der Konferenzler den Fakten und Gerüchten um den unbekanntesten aller Titanen der Wissenschaftsgeschichte nach. Während einer langjährigen Reise im Malaiischen Archipel entwickelte Wallace auch eine Theorie über den Ursprung der Arten, die er brieflich an Charles Darwin sandte. Ein Jahr später erschien dessen Buch »Die Entstehung der Arten«, Darwin wurde weltberühmt und gilt seitdem als alleiniger Vater der Evolutionstheorie. Seit einiger Zeit wird in Fachkreisen heftig gestritten: Was für die einen Zufall oder Zeugnis der Zusammenarbeit zweier bedeutender Forscher ist, wird für andere zur übelsten Fälschungsaffäre der Biologiegeschichte.

Matthias Glaubrecht arbeitet als Evolutionsbiologe am Museum für Naturkunde in Berlin. Neben zahlreichen Artikeln für Zeitungen und Zeitschriften (Die Welt, Geo) und Beratungen bei Filmen über Naturforscher, hat er mehrere Bücher, darunter eine Biographie Charles Darwins, geschrieben. Er ist Autor der erst kürzlich erschienenen Biografie Alfred Wallaces im Galiani Verlag.

Die New York Times widmete Wallace kürzlich den sehenswerten kleinen Animationsfilm THE ANIMATED LIFE OF A. R. WALLACE.

News |