Neue Wanderausstellung “Schatzkëscht Buedem” (6/12/13 – 30/3/14)

BuedemSeit dem 6. Dezember präsentiert das Nationalmuseum für Naturgeschichte im ‘natur musée’ seine neue Wanderausstellung „Schatzkëscht Buedem“.

Als komplexes lebendiges System ist der Boden zentrale Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen. Erosion und Verlust der Biodiversität bedrohen die Böden und ihre Fruchtbarkeit. Angesichts der ständig wachsenden Weltbevölkerung ist Bodenschutz daher zwingend notwendig. Auf einer großen Informationswand in der Ausstellung werden Themen wie Bodenentstehung, Bodenarten, Bodenorganismen,  Bodennutzung und Bodenschutz in leicht verständlichen Texten angesprochen. Mehrere mobile Elemente sorgen für „greifbare“ Informationen, ermöglichen Experimente und Beobachtungen. Ein Wurmarium, ein Gewächshaus, eine Pilzkiste und ein Tastpfad beleben das Ganze.

Nach der Präsentation im ‘natur musée’ kann die neue Wanderausstellung auf Anfrage in deutscher Sprache Gemeinden, Vereinen oder Schulen für eine Mindestdauer von 3 Wochen gratis zur Verfügung gestellt werden.

Ausstellungskommissarin: Michelle Grosbusch, museumspädagogischer Dienst

Aktuell |